Periode


Es ist wieder soweit, einmal im Monat kommt die Blutung und viele Frauen sind nicht erfreut darüber.

Fast jede Frau hatte schon Regelbeschwerden in ihrem Leben. Manche mehr und manche weniger.

Bauchkrämpfe, Brustschmerzen, Verdauungsprobleme sind eben nicht lustig. All zu leicht kommen Gedanken wie: „schon wieder diese doofe Periode“, „ich bin froh wenn das alles vorbei ist“, „warum müssen Frauen ständig leiden“, erkennst du dich da wieder?

Das Wissen des Menstruationszyklus

 

Unser Menstruationszyklus und unsere Weiblichkeit sind ein Zusammenspiel und hängen davon ab, wie wir im Einklang mit uns und unserer Natur leben. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, wir Frauen leben in einem immer wiederkehrenden stetigen Rhythmus – den unterschiedlichen Zyklusphasen.

Kurz nach der Periode bis zu Eisprung sind wir sehr kreativ und inspiriert, einige Tage nach dem Eisprung bis zur Periode sind wir eher in uns gekehrt und beschäftigen uns mit Sinnesefragen, vielleicht konntest du das auch schon beobachten?

Mir fällt es besonders auf beim Kochen, in der ersten Phase habe ich immer gute Ideen, ich kann alles verkochen was der Kühlschrank so hergibt. Doch dann habe ich wieder diese Tage, da brauche ich ganz oft das Kochbuch als Inspiration.

 

TCM & die unterschiedlichen Zyklusphasen

 

Die TCM teilt den Zyklus in 6 Phasen. Alle Phasen sind gleich wichtig und sollen ein gutes Zusammenspiel ergeben. Jede einzelne Phase gibt Auskunft was im Körper nicht in Balance ist. So ist es von Bedeutung wie die stärke der Regelblutung ist, die Dauer, die Blutfarbe, der Rhythmus und das eigene Befinden.

Vor allem wird unterschieden ob zu viel Hitze, Kälte oder Schleim im Körper ist vorhanden ist. Aus all diesen Informationen ergibt sich die individuelle Behandlung. 


Schmerz ist ein Schrei des Gewebes nach fließender Energie


Durch das behandeln der Meridiane und Akupunkturpunkte wird wieder ein harmonischer Zustand geschaffen. Damit kann die Energie wieder frei fließen und die Schmerzen sollten zurück gehen.

 




Da ich Regelschmerzen nur zu gut kenne, ist es mir ein großes Anliegen, Frauen damit zu unterstützen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass wir nicht mit diesen Schmerzen leben müssen! Oft reichen schon kleine Anpassungen auf die es zu achten gilt, damit die Periode viel leichter werden kann. 

Je verständlicher uns die einzelnen Zyklusphasen sind, desto besser können wir dies auch dem Partner vermitteln. So kann ein wertschätzenden Miteinander entstehen, ohne rechtfertigen oder erklären zu müssen warum "Frau" sich heute so fühlt.

Nach Wunsch gebe ich gerne nützliche Tipps und Übungen mit.

 


Ich möchte hier nochmals erwähnen, dass alle körperlichen Schmerzen und Probleme vorher immer ärztlich untersucht werden sollten!

Mache dir gleich einen Termin bei mir aus: