Schröpfen & Schaben


"Schröpfen, eines der wichtigen Säulen in der TCM"


 
Schröpfen:

Die Geschichte des Schröpfens geht bis ca. 3300 v.Chr. zurück. Schon immer hat man über die Haut versucht, krankmachendes rauszubringen.
Heute wird das Schröpfen vor allem verwendet um:

  • Qi zu bewegen
  • verhärtete Muskeln zu entspannen
  • das Gewebe zu entspannen
  • den Blutfluss anzuregen
  • das Immunsystem zu aktivieren
  • Wärme zu erzeugen
  • den Organismus zu stärken
  • den Lymphfluss zu verbessern
Die Schröpfmassage kann am ganzen Körper angewendet werden, am Rücken, an den Gelenken, am Bauch und an den Beinen.

Sie hat eine wohltuende und schmerzlindernde Wirkung und ist wunderbar bei Verspannungen.

 

Schaben - "Gua Sha"

 

Schaben ist eine einfache, aber wirkungsvolle Methode.
In China werden einfache Haushaltsgegenstände wie Münzen, Löffel, kleine Porzellan Schüsseln zum Schaben verwendet.

In der Praxis wird auf geölter Haut mit einem Jadstein, Büffelhorn, Metall oder Porzellan geschabt.

Gua = kratzen, schaben, ziehen Sha = Krankheit / Schlacken - wenn der Energiefluss gestört ist


Schaben kommt bei den gleichen Indikationen zum Einsatz wie beim Schröpfen.